Gallery goldene Pforte ✺ Gallery goldene Pforte ✺ Gallery goldene Pforte ✺ Gallery goldene Pforte ✺ Gallery goldene Pforte ✺ Gallery goldene Pforte ✺ Gallery goldene Pforte ✺ Gallery goldene Pforte ✺ Gallery goldene Pforte ✺ Gallery goldene Pforte ✺ Gallery goldene Pforte ✺

Exhibition

Info

Virginia Loren
zetti

Ephemeral
matters 

Vernissage
Do., 06. Jun 24
→ 19:00 Uhr
Openings

Thu., 06 Jun 24
→ 7 p.m.

Ephemeral Matters

DE ● In der Malerei werden gerne Dinge, Personen oder Situationen „auf der Leinwand verewigt“, doch was davon hat wirklich Bestand? Sind nicht die meisten Werke dem Verfall ausgesetzt und geraten irgendwann in Vergessenheit? Virginia Lorenzetti jedenfalls glaubt nicht an die Ewigkeit und widmet sich in ihrer Kunst dem Gegenteil: der Flüchtigkeit. Ephemeral Matters, der Titel ihrer Einzelausstellung, kann verschieden gedeutet werden: als „flüchtiges Material“, „flüchtige Angelegenheit“ oder auch als „das Flüchtige ist wichtig“. Alle diese Interpretationen sind erwünscht. Lorenzetti setzt sie sich mit Fragen nach Evolution, Transformation und Erneuerung der Bildsprache sowohl technisch als auch konzeptuell auseinander. Ein immer währendes Wagnis, die Flüchtigkeit zu verewigen. Ihre Werke bestehen meist aus filigranen zusammengesetzten gefärbten Papieren und Stoffen. Mit selbst hergestellten natürlichen Pigmenten, welche hauptsächlich aus Oxidationsprozesses gewonnen werden, färbt sie gefaltete Papiere mit verschiedenen Texturen und Grammaturen. Durch die Faltung und Färbung entstehen flächige Muster mit geschmeidigen Farbverläufen. Bilder, die wirken, als wäre nur der Schatten eines Moments eingefangen worden.

EN ● In painting, things, people or situations are often ‘immortalised on canvas’, but do they really last forever? Aren’t most works exposed to decay and eventually forgotten? Virginia Lorenzetti certainly doesn’t believe in eternity and dedicates her art to the opposite: ephemerality. Ephemeral Matters, the title of her solo exhibition, can be read in different ways: as ‘fleeting material’, ‘fleeting issue’ or also as ‘the fleeting is important’. All of which are welcome interpretations. Lorenzetti explores questions of evolution, transformation and renewal of the visual language both technically and conceptually. A perpetual venture to immortalise the ephemeral. Her works mostly consist of delicate compositions of dyed papers and fabrics. Using self-made natural pigments and focusing mainly on oxidative processes, she dyes folded papers with different textures and grammages. The folding and colouring create two-dimensional patterns with smooth colour gradients. Images that seem as though they have captured only the shadow of a moment.

Virginia Lorenzetti studierte an den Kunsthochschulen in Rom, Halle a. d. Saale und Dresden und machte ihren Abschluss 2023 mit einem Master in Illustration und Kunstverlagswesen an der Accademia delle Belle Arti di Roma. Seitdem ist sie Meisterschülerin bei Prof. Anne Neukamp an der Hochschule für bildende Künste Dresden. Sie stellte unter anderem in Rom, Turin, Brüssel, Dublin, Athen, Dresden, Berlin und Köln aus und erhielt 2021 den ‚Il Ventaglio del Presidente‘ Preis. Lorenzetti lebt und arbeitet in Dresden.

Virginia Lorenzetti studied at the art academies in Rome, Halle a. d. Saale and Dresden and graduated in 2023 with a master’s degree in illustration and art publishing from the Accademia delle Belle Arti di Roma. Since then she has been a post-graduate master student of Prof. Anne Neukamp at the Dresden University of Fine Arts. She has exhibited in Rome, Turin, Brussels, Dublin, Athens, Dresden, Berlin and Cologne, among others, and was awarded the ‘Il Ventaglio del Presidente’ prize in 2021. Lorenzetti lives and works in Dresden.

13. Jun gold talk 13. Jun 20.00 13. Jun gold talk 13. Jun 20.00 13. Jun gold talk 13. Jun 20.00 13. Jun gold talk 13. Jun 20.00 13. Jun gold talk 13. Jun 20.00 13. Jun gold talk 13. Jun 20.00 13. Jun gold talk 13. Jun 20.00

gold talk

Im ungezwungenen Zwiegespräch wird über die aktuelle Ausstellung, ihre Inhalte, sowie künstlerische Herangehensweisen und Techniken gesprochen. Fragen aus dem Publikum sind immer herzlich willkommen! Live in der Gallery goldene Pforte und auf Instagram @goldenepforte

In an informal dialogue, we will talk about the current exhibition, its contents, as well as artistic approaches and techniques. Questions from the audience are always welcome! Live at Gallery goldene Pforte and on Instagram @goldenepforte

OFFEN Do 18:00 — 20:00 Uhr
und Termine nach Absprache
OPEN Thu, 6 — 8 p.m.
and appointments by arrangement

Gallery goldene Pforte
Martin-Luther-Str. 15
01099 Dresden

MAIL gallery@goldenepforte.com
FON +49 351 — 26 72 14 1